Sie sind hier

Chemiekonzern BASF (04/05)

 

ANALYSE DER WOCHE: BASF

Die BASF-Aktie steht kurz vor dem Abschluss eines aussichtsreichen charttechnischen Kaufsignals. Im Chartverlauf wird diese als umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) sichtbar. Dieses charttechnische Muster kommt zwar relativ selten vor, funktioniert aber recht zuverlässig und lässt sich daher profitabel nutzen. Die SKS-Formation gliedert sich in drei Teile: linke Schulter, Kopf, rechte Schulter – und wird von einer Nackenlinie flankiert. Gelingt der Durchbruch über diese Nackenlinie, gilt die Trendwende-Formation als abgeschlossen.

Welche Aktien kaufen?

Kostenlose NanoTrader Trading-Plattform Demo

Die Aktie der BASF markierte Mitte Januar bei rund 99 Euro ihr bisheriges Allzeithoch. Nach einem Kurszuwachs von rund 20% während des letzten Jahresviertels nutzen die Anleger die hohen Kurse um ihre Buchgewinne zu realisieren. Das entwickelte sich aber schnell zu einem kurzfristigen Abwärtstrend. Auch die 200-Tagelinie bot währenddem keine nennenswerte Unterstützung. Vielmehr rutschte der BASF-Kurs im ersten Schritt um rund 15%, bevor erste Schnäppchenjäger den Kursverfall zum Einstieg nutzten. Die folgende Erholungsbewegung verlor bereits in der Nähe der 200-Tagelinie wieder Kraft. Die Abwärtsbewegung markierte bei rund 82 Euro ein neues Verlaufstief (linke Schulter). Nach einem Seitwärtslauf über mehrere Handelstage bildete sich der Kopf der SKS-Formation. Während des letzten Monates stieg der Aktienkurs erneut bis knapp unter die 200-Tagelinie an. Im ersten Schritt konnte dieser technische Widerstand noch nicht überwunden werden. Doch diesmal fiel der Kursrücksetzer weniger stark aus.  Bereits bei rund 83 Euro und damit oberhalb des Kursniveaus der linken Schulter, drehte der Aktienkurs wieder hoch (rechte Schulter).

Aktuell notiert die BASF-Aktie erneut knapp unterhalb der 200-Tagelinie. Dieses Kursniveau deckt sich ebenfalls mit der Nackenlinie der umgekehrten SKS-Formation. Gelingt der Aktie in den kommenden Tagen der Sprung über dieses Niveau, ist die kurzfristige Trendwende perfekt. Quelle: Fuchs-Kapital.

FAZIT
Technisch orientierte Anleger kaufen die BASF-Aktie bei einem Schlusskurs oberhalb der Nackenlinie (über 88 Euro). Technisch hat die Aktei ein Kurspotential bis rund 95 Euro. Der Stopp sollte bei knapp unter 83 Euro platziert werden.


Bester Broker Deutschland?

Die Erfahrungen eines Traders mit Broker WH SelfInvest...

Danke für die ausführliche Erklärung. WHS hat wirklich den besten Service.
S.K.

Nehmen Sie an kostenlosen Trading Webinaren und Seminaren teil.

Testen Sie eine kostenlose real-time Demo der NanoTrader Full Trading-Plattform.

Copyright 2016-2018. WH Selfinvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland.

Zurück nach oben

 

RISIKOHINWEIS
Diese Analysen sind die persönlichen Meinungen der Autoren. Sie dienen lediglich als Informationen. Diese Analysen dürfen nicht als Anlage- oder Vermögensberatung interpretiert werden. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente benötigt das Hintergrundwissen Ihrer persönlichen Situation, welche die Autoren nicht kennen.